Logo

Wilkommen bei der SG Berggießhübel e.V.

Unser Verein ist einer mit der längsten Vereinsgeschichte in der Region in und um Berggießhübel. Wir pflegen aktiv das "Deutsche Schützenwesen", sei es bei sportlichen Wettbewerben oder bei traditionellen Veranstaltungen. Seien Sie unser Gast bei einer unserer zahlreichen Veranstaltungen mit hervorragender Verpflegung und Betreuung. Probieren Sie unseren Sport unter Anleitung erfahrener Schießleiter einfach selber mal aus. Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten zu uns als Gastschütze kommen? Dann finden Sie » hier weitere wichtige Informationen. Unser Training findet immer Freitags ab 18:00 Uhr statt. Wurfscheibenschießen ist immer am 1. Samstag und 2. Donnerstag im Monat ab 14:00 Uhr. Für gesonderte Termine sprechen Sie uns bitte an.

 

Schützenwesen ist immaterielles Kulturerbe

» Das „Schützenwesen in Deutschland“ wurde in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Immaterielles Kulturerbe
Dies geht aus einem Schreiben des Vorsitzenden des Expertenkomitees Immaterielles Kulturerbe bei der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Christoph Wulf, sowie des Generalsekretärs der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, Udo Michallik, hervor. Die Eintragung schließt ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren erfolgreich ab, daß der Deutsche Schützenbund (DSB) zuletzt gemeinsam mit der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS), dem Dachverband der konfessionell orientierten Schützenbruderschaften, betrieben hatte.

Das Expertenkomitee würdigt das „Schützenwesen in Deutschland“ als „Ausdruck lokal aktiver Kulturpraxis mit lebendiger Traditionspflege, die stark in örtliche Sozial- und Kulturmilieus eingebunden ist“, wie aus dem Schreiben hervorgeht » ..... weiterlesen

» DSB-Präsident Heinz-Helmut Fischer hat anlässlich der Aufnahme des Schützenwesens in das Bundesweite Verzeichnis einen » Präsidentenbrief an die Vereine gerichtet.

 

Sächsische Elbzeitung 1929

» In der “Sächsischen Elbzeitung von 1929” erschien ein Artikel anlässlich des “15. Wettinbundesschießen” in Zittau. Der Artikel zeigt sehr schön, dass seit den Anfängen der Schützenvereinigungen auch der sportliche Aspekt eine große Rolle spielte. Auch zeigt der Artikel sehr schön auf, dass der Stellenwert des Schützenwesens in Deutschland zur damaligen Zeit bei der “Obrigkeit” ein ganz anderer war als heute um es einmal mit vorsichtigen Worten zu beschreiben. Nehmen Sie sich doch einen Augenblick Zeit und lesen den » Zeitungsartikel von 1929.

 


© Schützengesellschaft Berggießhübel e.V.